Langfristige Haltbarkeit von TAVI-Klappen

Nach 5 Jahren gleichwertig mit chirurgischen Klappen1*

Nachhaltige Verbesserung der hämodynamischen Werte nach 5 Jahren1

In einer „Propensity-matched-Analysis“ von Patienten mit schwerer Aortenklappenstenose und mittlerem OP-Risiko zeigte sich nach 5 Jahren kein Unterschied im mittleren Aortenklappen-Gradienten zwischen der Gruppe, die eine SAPIEN 3 TAVI erhalten hatte, und der Gruppe mit dem chirurgischen Aortenklappenersatz (SAVR).1
Mittlerer Aortenklappen-Gradient von Baseline bis nach 5 Jahren1,†

Vergleichbare Reinterventionsrate bei TAVI und SAVR1

Daten aus der PARTNER-II-Studie zeigten bei Patienten, die eine TAVI mit SAPIEN 3 erhalten hatten, nach 5 Jahren eine niedrige Reinterventionsrate. Bei lediglich 1,3 % der Patienten war eine Reintervention erforderlich; bei Patienten nach einem SAVR waren es 0,8 % (Odds-Ratio 0,60 (95%-CI: 0,22–1,65; p = 0,31]).1 Diese Daten zur Haltbarkeit nach 5 Jahren werden zusätzlich durch ähnliche Raten für die hämodynamische Klappendegeneration (HVD) und das Versagen der Bioprothese (BVF) gestützt.1

Rate für HVD und BVF nach 5 Jahren1

Erfahren Sie mehr über die PARTNER-IIA-Studie zu TAVI bei Patienten mit mittlerem OP-Risiko.

Keine SVD und kein BVF nach 10 Jahren2

In einer Langzeit-Beobachtungsstudie (n = 235‖) kam es bei 93,5 % der Patienten, die mit TAVI behandelt wurden, innerhalb von 10 Jahren weder zu einer strukturellen Klappendysfunktion (SVD) noch zu einem BVF, und lediglich in 2 Fällen wurde eine Reintervention benötigt.2
Kumulative Inzidenz von SVD und BVF nach 10 Jahren2

Klinische Auswirkungen

Was könnte die langfristige Haltbarkeit der TAVI-Klappe für Ihre schweren AS Patienten bedeuten?

Für die Zukunft gemacht

Mit der Ausweitung der SAPIEN 3 TAVI auf Niedrig-Risiko-Patienten sind Daten zur langfristigen Haltbarkeit von größter Bedeutung. Die klinische und echokardiografische Nachbeobachtung der Patienten aus der PARTNER 3-Studie wird daher bis zu 10 Jahre lang fortgesetzt.3
Bei der Herstellung der SAPIEN-3-Herzklappe kommen die gleichen Gewebeverarbeitungsprozesse zur Anwendung wie bei der Carpentier-Edwards PERIMOUNT Magna Ease Herzklappe, die als die langlebigste chirurgische Bioprothese gilt. Die Sapien-3-Klappe basiert auf der bewährten SAPIEN-Plattform und ist gezielt auf die jeweiligen Bedürfnisse der Patienten ausgelegt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Edwards.4

Bei der Herstellung der SAPIEN-3-Herzklappe kommen die gleichen Gewebeverarbeitungsprozesse zur Anwendung wie bei der Carpentier-Edwards PERIMOUNT Magna Ease Herzklappe, die als die langlebigste chirurgische Bioprothese gilt. Die Sapien-3-Klappe basiert auf der bewährten SAPIEN-Plattform und ist gezielt auf die jeweiligen Bedürfnisse der Patienten ausgelegt. Weitere Informationen finden Sie auf der
Website von Edwards.5

*Daten aus der PARTNER-II-Studie zur TAVI bei Patienten mit schwerer Aortenklappenstenose und mittlerem OP-Risiko.1

†So genannte „Violin-Plots“ haben sich als neuer Standard zur Darstellung echokardiografischer Daten durchgesetzt. Wie Box-Plots zeigen sie die Verteilung der Daten sowie zusätzlich die Datendichte bei verschiedenen Werten.5

‡HVD der Stadien 2 und 3 ist wie folgt definiert: + Δ mittlerer Gradient ≥ 10 mmHg und -Δ AVA ≥ 0,3 cm² oder ≥ 25 %, -Δ DVI ≥ 0,1 oder ≥ 20 %, UND/ODER ≥ 1 Grad Δ transvalvuläre Insuffizienz mit endgültigem Grad ≥ mittelschwer.

$Versagen der Bioprothese ist wie folgt definiert: Reintervention oder Tod infolge einer Klappendysfunktion oder HVD infolge einer schweren (Stadium 3) strukturelle Klappendysfunktion.1

║77,4 % der Patienten in der Beobachtungsstudie hatten eine Edwards SAPIEN erhalten.2

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden

Durch unsere monatlichen Updates sind Sie stets über die jüngsten Entwicklungen im Bereich TAVI und Aortenklappenstenose informiert.  Weiterlesen

Referenzen

Nur für Angehörige medizinischer Fachkreise. Für Indikationen, Gegenanzeigen, Vorsichtsmaßnahmen, Warnhinweise und mögliche Nebenwirkungen bitte die Anwendungshinweise beachten (bei Bedarf unter eifu.edwards.com abzurufen). Produkte von Edwards, die auf dem europäischen Markt erhältlich sind und den grundlegenden Anforderungen in Artikel 3 der Richtlinie über Medizinprodukte 93/42/EWG entsprechen, tragen die CE-Kennzeichnung der Konformität.

PP—EU-1402 v2.0

Die Inhalte auf TAVI.today sind für Angehörige medizinischer Fachkreise gemacht. Klicken Sie auf OK um zu bestätigen, dass Sie ein Angehöriger medizinischer Fachkreise sind um fortzufahren.

Warum ein Belastungstest?

  • Es ist wichtig, sAS-Patienten mit maskierten Symptomen zu identifizieren, da ein plötzlicher Tod bei bis zu 6 % der Patienten mit asymptomatischer sAS berichtet wird7
  • Ein Belastungstest bei scheinbar asymptomatischen sAS-Patienten kann Symptome aufdecken, so dass die erforderliche Behandlung rechtzeitig eingeleitet werden kann 4, 8
  • Eine gepoolte Analyse zeigte, dass 49 % (212/434) der scheinbar asymptomatischen sAS-Patienten während des Belastungstests Symptome aufwiesen8

Echokardiographie

Die Echokardiographie kann:
  • eine Stenose bestätigen
  • den Grad der Klappenverkalkung, die linksventrikuläre Funktion und die Wanddicke anzeigen
  • das Vorhandensein anderer assoziierter Klappenerkrankungen und Aortenpathologien erkennen
Faktoren, die bei der Echokardiographie berücksichtigt werden müssen, sind:
  • Klappenfläche
  • Flussrate
  • Mittlerer Druckgradient
  • Ventrikelfunktion
  • Ventrikuläre Größe und Wanddicke
  • Grad der Klappenverkalkung
  • Blutdruck und Funktionsstatus
Hypertone Patienten sollten erneut untersucht werden, wenn sie normotensiv sind4
Skip to content